Close

Honda CRF450R

Ergreife jeden Moment

Jetzt bist du an der Reihe

Leichter. Viel leichter. Mit der neuen HRC-optimierten Chassisbalance und einer Aufhängung, die schnellere Kurvengeschwindigkeiten ermöglicht, wirst du Runde für Runde schneller. Der Motor zeichnet sich durch perfekte Kontrolle aus, von null bis in den roten Bereich.

Scrollen

Start. Holeshot. Sieg.

Fahrer wollen jeden Vorteil nutzen. Wie wäre es, gleich alle zu haben?

Wir haben die CRF450R noch besser gemacht. Nur so kann man die MXGP-Weltmeisterschaft gewinnen. Ein komplett neuer Rahmen spart Gewicht und bietet eine von den Werksfahrern abgestimmte Steifigkeitsbalance sowie eine überarbeitete Lenkgeometrie und Aufhängung für maximale Wendigkeit. Der Motor mit neu entwickeltem Ansaug-, Zylinderkopf- und Auspuffsystem liefert bei geschmeidiger Gasannahme eine höhere Leistung im unteren und mittleren Drehzahlbereich. Das verbesserte Dekompressionssystem und die neue hydraulische Kupplung sorgen für unerreichte Zuverlässigkeit. Die Honda Selectable Torque Control (HSTC-Traktionskontrolle) bietet drei Modi zur Leistungssteuerung für ultimative Hinterradtraktion, während auf den ersten 100 Metern die HRC Launch Control übernimmt. Die neue Verkleidung ist schlanker, leichter und gibt dem Fahrer noch mehr Bewegungsfreiheit. Sich den Holeshot zu schnappen und die Führung zu sichern war noch nie einfacher. Das gilt selbstverständlich auch für den Gesamtsieg.

CRF450R, Nahaufnahme des Lenkers.
CRF450R, Nahaufnahme der Fußraste.
CRF450R auf der Piste.
CRF450R auf der Piste.

ALLES AUF SIEG

Der Unterschied liegt im Detail.

Härter. Schneller. Leistungsstärker. Sieg. Jeden Tag.

Meisterschaften werden nicht durch Glück gewonnen. Entscheidend ist die Konstruktion. Frage HRC und Tim Gajser. Dank ihres Einsatzes haben wir jedes einzelne Teil der CRF450R unter die Lupe genommen und verbessert. Beispielsweise merkt man sofort, dass das Bike zwei Kilo leichter ist. Angefangen haben wir mit dem Chassis. Die schmaleren Hauptrohre sparen 700 g ein und der neue, vereinfachte Hilfsrahmen weitere 320 g. Am wichtigsten ist jedoch das verbesserte Fahrgefühl. Die Positionen der Rippen hinter den Schwingendrehpunkten wurden geändert, sodass sich bei gleichbleibender Torsionssteifigkeit eine um 20 % reduzierte Quersteifigkeit ergibt, was die Kurvengeschwindigkeit, die Traktion und die Lenkgenauigkeit erhöht. Dank der schmaleren Arme einspricht die Steifigkeit der Aluminiumschwinge der des Rahmens. Das Pro-Link-Verhältnis wurde ebenfalls überarbeitet. Lenkkopfwinkel und Nachlauf sind straffer, was eine schärfere Lenkung ermöglicht. Die Bodenfreiheit wurde vergrößert. Die 49-mm-Schraubenfedergabel von Showa hat zusätzliche 5 mm Federweg, während die Steifigkeit von Achsklemmen sowie oberer und unterer Gabelbrücke erhöht wurde. Die vergrößerten Hauptkolbenventile im hinteren Showa-Federbein sorgen für eine schnellere Reaktion und eine verbesserte Stoßdämpfung. Und die Feder besteht aus superleichtem Stahl.

CRF450R, rechte Seite.
CRF450R, Nahaufnahme des Motors.

Leistungsstärker. Geschmeidiger. Noch unaufhaltsamer.

Noch mehr Leistung ab 5.000 Umdrehungen. Und die größere Airbox mit einem werkzeuglosen Zugang zum Filter holt im unteren Drehzahlbereich noch mehr Drehmoment heraus. Das überarbeitete Drosselklappengehäuse optimiert die Einlasseffizienz. Dank des steileren Einspritzwinkels gelangt der Kraftstoff bis zu den Drosselklappen und verbessert so die Gasannahme. Auch das Dekompressionssystem ist neu. Das Gegengewicht bewegt sich von der rechten Seite der Nockenwelle nach links und sorgt so im unteren Drehzahlbereich für verbessere Laufruhe und verhindert Aussetzer. Zwei Auslasskanäle münden in einem ovalen Auslass sowie in einem einzelnen Schalldämpfer, wodurch 1,24 kg eingespart werden. Die hydraulische Kupplung verfügt über ein zusätzliches Bauteil, das sowohl die Kontrolle als auch das Gefühl am Hebel verbessert (und dabei 10 % leichter ist) und für ein gleichmäßiges Hebelspiel sorgt, wenn schnell geschaltet werden muss. Wirklich schnell. Die neuen Magnesium-Ventildeckel und die kleinere Kraftstoffpumpe sparen wertvolles Gewicht ein.

CRF450R auf der Piste.

Abbildungen zeigen nicht europäische Spezifikation